Deine Bewertung
0
1 Stimmen mit einem Durchnitt von 5.
Info: Um Missbrauch zu vermeiden können nur registriere Nutzer bewerten: Anmelden | Infos
Rezension Mi., 29.09.2021 - 19:15 von Marco, editiert am 29.09.2021
Demon Zyklus 1

Nur am Tag sind die Bewohner eines kleinen Dorfes sicher, denn nur die Siegel schützen sie vor Dämonen die bei Nacht erscheinen.

Anbieter

Hörbuch Daten

  • Teil der Serie: Demon Zyklus
  • Teil: 1
  • Teile: 6
  • Leseart: Normal
  • Verfügbar als: Hörbuch
  • Abgeschlossene Serie: Unklar
  • Verfilmt: Nein

Meinung Rezensionist

Das Buch finde ich an sich gut geschrieben und ich mag den Stil auch. Es ist gut gelesen und produziert. Ich habe das Buch allerdings nach etwa 70% abgebrochen und wieso, darauf werde ich nun eingehen.

Wie gesagt finde ich die Idee, die Charaktere und den Stil gut. Allerdings liegt in dem Buch immer eine gewisse, für mich negative Spannung vor. Das erkläre ich nun genauer.

Es gibt Gewalt gegen ein Kind, außerdem diverse sexuelle Anspielungen. Ein Vater schlägt und vergewaltigt seine Tochter, ein weiterer Dörfler schläft nebenan und ignoriert auch Hilfegesuche. Außerdem liegt immer eine gewisse Spannung vor wo man denkt, das es gleich wieder irgendwelche sexuelle Gewalt bzw. Übergriffe gibt. Eine extrem frauenfeindliche Welt quasi, woran auch immer bei Zeiten erinnert werden muss.

Die Figur von Frauen wird gerne umschrieben, der große Busen z.B. Außerdem wird oft beschrieben wie Männer deshalb "lüstern" mustern und es gibt Andeutungen auf Vergewaltigunsgversuche. Auch auf Frauen die sich durchs halbe Dorf vögeln wird eingegangen etc. Eigentlich hat man oft das Gefühl, dass das halbe Dorf die Heilerin einfach mal gerne als Sexobjekt nutzen will.

Die Krönung war dann eine Passage wo quasi vorher "angekündigt wird", dass der Kurier sie sicher auf der Reise vergewaltigen will. Auch der Vater warnt davor, will eine Eskorte mitschicken, doch das wird abgelehnt obwohl sie damit rechnet. Sie geht trotzdem mit.

Der Vergewaltigung entgeht sie dann durch Kräuter die Impotent machen. Eine aktive Vergewaltigung ist es nicht, es ist aber im Endeffekt doch eine, nur ohne Penetration.

Ich wiederhole es jetzt nochmal, an sich eine gute Idee und gut geschrieben, aber das ist nichts für mich.

Das Buch setzt hier halt schon gezielt auf diese Schock-Spannungs-Szenarien. Für mich eine negative Spannung die ich abends im Bett beim Hören nicht gebrauchen kann. 

 

Rezensionist Gesamtwertung
7
Action
5
Gewalt
5
Spannung
7
Sex & Erotik
4