Deine Bewertung
0
1 Stimmen mit einem Durchnitt von 7.
Info: Um Missbrauch zu vermeiden können nur registriere Nutzer bewerten: Anmelden | Infos
Rezension Mi., 22.04.2020 - 11:04 von Marco, editiert am 18.07.2021
Flachsinn: Ich habe Hirn, ich will hier raus

Die Medienekanone beschießt uns von allen Seiten. Flache einseitige Info, Halbwahrheiten, nur Polarisation oder sogar Fake-News? Wo soll diese Destruktive Information hinführen? Damit beschäftigt sich dieses Buch.

Stichwörter: Kritik | Bildung | Medienkritik

Anbieter

Hörbuch Daten

  • Teil der Serie:
  • Teil:
  • Teile:
  • Leseart: Normal
  • Verfügbar als: Hörbuch
  • Abgeschlossene Serie:
  • Verfilmt: Nein

Meinung Rezensionist

Das Buch ist sehr gut von Matthias Lühn gelesen. Ich persönlich finde die Thematik sehr interessant. Es gibt einige Zukunftsideen aber hauptsächlich geht es in diesem Buch darum wie Diskurse heutzutage geführt werden. Viel ist einfach sehr flach, populistisch, einseitig, halbwahr, verzerrt, empörend usw. Das führ eben zu entsprechenden "Mist Lösungen".

Viele Infos sind auch schon direkt zur Provokation ausgerichtet, weil das viele Klicks und Verbreitung findet. Ob das jetzt positiv oder negativ ist, ist erstmal oft egal. Das dümmste was man dann noch machen kann, ist dann von anderen zu fordern man müsse sich für eine der beiden Extreme entscheiden. Das ist genau das was disruptive Folgen hat. Z.B kann man so zwei lager züchten die sich später gegenseitig hassen. Er rät quasi jedem sich nicht immer nur in seiner Blase aufzuhalten.

Nicht jeder hat nur 5 Minuten Arbeitsweg mit dem Fahrrad und braucht kein Auto, nicht jeder hat eine 38 Stunden Woche, nicht jeder verdient 4000€ Brutto, nicht jeder kommt auf mit 6 Stunden Schlaf klar, nicht jeder schreibt in jeder Schularbeit eine 1 ohne zu lernen usw. Es gibt z.B. auch Leute für die 50€ viel sind, wobei andere gerne diesen Betrag für eine bessere Umwelt ausgeben(können). Dem nächsten ist alles egal, Hauptsache ein dicker Porsche und der übernächste will am liebsten eine Hütte im Wald. Der eine schreit nach der Politik für Lösungen und will selber freiwillig garnichts machen, der nächste sagt sich, ich mache was und kaufe gezielt weniger Plastikverpackungen und fahre mehr Fahhrad. "Vielfalt" gibts da auf jeden Fall.

 

Er kritisiert auch die veraltete Bildung, Politik, Wirtschaftsprozesse und mehr. Es ist definitiv ein weiteres Buch mit einem anderen Blickwinkeln auf diese Thematiken. Ich mag sowas.

Wer sich für die Thematik interessiert sollte hier mal reinhören, es ist auf jeden Fall unterhaltsam. Vor allem wenn du selbst eher nüchtern und rational denkst.

Rezensionist Gesamtwertung
7
Action
0
Gewalt
0
Spannung
0
Sex & Erotik
0