Deine Bewertung
No votes have been submitted yet.
Info: Um Missbrauch zu vermeiden können nur registriere Nutzer bewerten: Anmelden | Infos
Reichtum ohne Gier

Nullzinsen, Kapitalismus, Marktwirtschaft? Was läuft da falsch, welche Probleme gibt es und was wäre eine Lösung?

Stichwörter: Wirtschaft | Europa | Geld

Anbieter

Hörbuch Daten

  • Teil der Serie:
  • Teil:
  • Teile:
  • Leseart: Normal
  • Verfügbar als: Hörbuch
  • Abgeschlossene Serie:
  • Verfilmt: Nein

Meinung Rezensionist

Ich fand das Hörbuch sehr interessant und es ist auch gut gelesen. Sarah Wagenknecht höre ich immer wieder gerne zu weil sie im Gegensatz zu vielen anderen Politikern oft nicht nur am emotionalisieren und am inhaltlosen Phrasendreschen ist. Natürlich ist das nicht immer so, auch Sie ist nicht perfekt. Wer jetzt denkt ich sei ein Fan der Linken-Partei, der liegt gänzlich falsch. Ich schaue mir Menschen an und was die von sich geben, keine Lager oder Farben. 

Wie bei allen Büchern dieser Art sollte hier der Verstand aktiv sein und man sollte Kritisch hinterfragen. Nicht einfach anhören und "ich mag sie also übernehme ich alles vorbehaltlos".

 

Einige Punkte im Buch sind jedoch auch etwas fragwürdig in meinen Augen bzw. da zweifle ich stark. Hier einige Punkte.

Es wird mal wieder so dargestellt als ob jede Aktiengesellschaft Dividenden aussschüttet. Das ist schlichtweg falsch, denn es gibt genug Firmen die 0% Dividende ausschütten.

Als nächstes wird wieder suggeriert, dass Ausschüttung von Dividenden Löhne senkt und eine Abschaffung der Dividende zur erhöhung der Löhne führt. Dieses Argument nutzen Personen aus dem linken Lager sehr sehr oft. Auch fragwürdig. Es gibt genug Firmen die keine AG mit Dividendenausschüttung sind und Lohndumping betreiben. Viele Firmen zahlen einfach nur was sie am Markt "müssen", vorallem wenn es sich um Jobs handelt wo es keinen "Fachkräftemangel" gibt. Das sind meiner Meinung nach Korrelationen aber keine Kausalitäten. Die Frage ist ob die Putzfrau jetzt 20€ pro Stunde bekommt, nur weil die Firmenkassen voll sind? Wer glaubt, dass das so laufen wird?

Patente werden verteufelt. Hört sich aber so an als ob generell alle Patente gemeint sind. Patente abschaffen als Lösung? Dann wartet also jetzt jeder darauf, das ein anderer für Millionengelder Forschung betreibt und wenn der fertig ist wird es nachgebaut und das zu einem günstigeren Preis? Solche Probleme gibt es heute schon mit Firmen aus China. Dann forscht bald eben niemand mehr an irgendwas außer der Staat. Forschung komplett verstaatlichen? Könnte man machen bzw. ausprobieren. Im Kommunismus war das so.

Als Beispiel für eine Firma die angeblich keine Patente anmeldet wird Zeiss genannt und kurz darauf eingegangen, was deren Stiftung genau macht und was dort festgelegt wird: https://de.wikipedia.org/wiki/Carl-Zeiss-Stiftung

Angestellt sollten Mitbestimmunsgrechte im Unternehmen haben und quasi den Geschäftsführer wählen. Gemeinden sollen auch Vetreter bekommen. Das läuft dann also so wie in der Politik? Personen die Sachen vorschlagen und nachher nicht einhalten bzw. wo schon vorher klar war, das man das nicht einhalten kann? Hauptsache man wird gewählt? Bei einer Firma fährt man den Karren nur einmal an die Wand, denn hier kommt kein Steuergeld nach, das ewig fließt und notfalls erhöht wird. Es ist auch nicht möglich zu sagen wir erhöhen XYZ und A soll es zahlen. Das geht bei einer Firma so nicht. Wie das dann genau funktioniert, vorallem mit der globalen Wirtschaft wird nicht erläutert.

Abstimmungen wären nur sinnvoll möglich, wenn die Mitarbeiter genaustens über Geschäftsprozesse, Konkurrent und die Globalisierung Bescheid wüssten. Außerdem müsste man auch auch eventuell den eigenen Lohn zeitweise kürzen wenn das nötig wäre um Konkurrenzfähig zu bleiben. Wer würde das bitte machen? Eigenverantwortung und Rationalität wird den Leuten immer mehr aberzogen. Wer fängt an Diät zu halten, wenn er merkt er wird zu schwer und isst zuviel ungesunde Sachen? 

Ansonsten wird eben der gewählt, der die Löhne erhöht und Freibier ausgibt. Wenn dann auf einmal klar wird, dass die Konkurrenz aus China nun den Markt übernommen hat ist es meist zu spät. Game over. 

Datenkraken etc. kann man umgehen in dem wir Soziale Netzwerke etc. einfach öffentlich finanzieren? Der Staat macht also Facebbook? Es gibt Chats wie Whatsapp schon ewig. Auch kleine dezentrale Versionen von Facebook gibt es schon ewig. Allerdings sind die Leute bequem und deshalb haben diese "Großen" Erfolg damit alles zu zentralisieren. Alles muss noch einfacher werden, am besten mit nur einem Klick. Deshalb werden Lösungen wie Linux etc. niemals in der breiten Masse populär werden(ich nutze Linux). Alles wird in die Cloud gehen und ein Knopf ist bereits einer zu viel. So sehe ich leider die Zukunft.

 

Egal ob es mir jetzt passt oder nicht, Globalisierung ist da, ist leider Realität und globale Konkurrenz auch. Ist leider so. Vorallem China ist da ein großer immer stärker werdender Konkurrent. In gewissen Bereichen müssen Firmen/Mitarbeiter also gegen Chinesische Niedriglöhner, mit wenig Rechten und kaum Arbeitsschutz konkurrieren. Eine verzwickte und üble Situation.

Nun noch eine Klarstellung, denn in der heutigen Zeit ist man ja immer "automatisch dagegen, wenn man nicht dafür ist"....von wegen. Ich bin nicht für die Ausbeutung von Menschen oder die zerstörung von Umwelt! Um das zu ändern sind allerdings clevere, durchdachtere Vorschläge nötig und es muss sich an der Realität orientiert werden, auch wenn die einem nicht passt! Viele Dinge werden auch z.B. durch China indirekt bedingt. Was machst du als Unternehmer, wenn China genau so gute Waren herstellt und das zu 1/3 des Preises? Die Firma zu? Automatisierung? Schutzzölle? Wer jetzt Schutzzölle sagt ... dann geht der Zollkrieg los. Der Herr Trump macht das ja bestens vor wie das so abläuft. Alles nicht so einfach wie gedacht! Was ist da die Lösung? 

Nur derjenige der weis, wie der Motor aufgebaut ist, kann ihn verändern und zum besseren umfunktionieren. Derjenige der keine Ahnung hat und es gut meint, betankt ihn einfach mit Wasser und füllt noch etwas Sand nach weil ihm das der Hans gesagt hat.

Tipp: Schaut euch mal die Spieltheorie an: https://de.wikipedia.org/wiki/Spieltheorie

Das war jetzt einmal eine längere Rezension. Das Buch ist aber definitiv empfehlenswert, man sollte aber auch, wie bei allen diesen Wirtschaftsbüchern, aktiv nachdenken und hinterfragen! Egal wer das Buch geschrieben hat und ob ich die Person mag! Nur so wird der horizont erweitert. 

 

 

Rezensionist Gesamtwertung
7
Action
0
Gewalt
0
Spannung
0
Sex & Erotik
0

Neue Rezensionen

Ein Buch, das jeder hören bzw. lesen sollte.

Nick arbeitet bei einer Spielefirma in Berlin, doch im Leben läuft es nicht so rund, Freundin weg und Unzufriedenheit. Der Flucht in die virtuelle Realität scheint ein Ausweg.

Ständige Errechbarkeit in der Digitalen Welt? Was kann man da machen?

Der vierte Teil der Serie. Der Kampf geht weiter.

Drei Frauen treffen sich beim der feier zum 25-jährigen Abitursjubiläum und tauschen ihre Geschichte aus.

Blogbeiträge

Die Neue Version von Hörbuchcharts ist da. Erzwungernermaßen, da das System auf Drupal 7 basiert und dies bald ausläuft.

Kostenlose Lesungen von Nietzsche.

Heute gibt es einen kleinen Kurztest zu einem preiswerten InEar Bluetooth-Kopfhörer.

Hörspiele und Hörbücher. Was ist der Unterschied zwischen diesen beiden? Was zeichnet Hörspiele aus. Ein kleiner Blogeintrag vom mir, zu diesem Thema.

Ein eigenes Hörbuch aufnehmen? Ich zeige dir in diesem Artikel wie das möglichst einfach und mit preiswertem Equipment funktioniert. Außerdem werde ich auch auf die Audiobearbeitung mit kostenloser Software eingehen.