Deine Bewertung
0
2 Stimmen mit einem Durchnitt von 6.
Info: Um Missbrauch zu vermeiden können nur registriere Nutzer bewerten: Anmelden | Infos
Rezension Fr., 11.10.2019 - 17:41 von Marco, editiert am 15.07.2021
Zorn: Tod und Regen

Claudius Zorn ist Ermittler bzw. Hauptkommissar bei der Polizei. Sein Job nervt ihn irgendwie und er nimmt alles nicht so ernst. Rauchverbote kümmern ihn nicht und an sich hat er es nicht so mit Regeln und der Hirarchie. Doch dann kommt ein Fall auf seinen Tisch, der ihn wieder Spaß an der Arbeit haben lässt.

Stichwörter: Krimi | Deutschland | Ermittler | psycho | Gewalt

Anbieter

Hörbuch Daten

  • Teil der Serie: Zorn
  • Teil: 1
  • Teile: 5
  • Leseart: Normal
  • Verfügbar als: Hörbuch
  • Abgeschlossene Serie: Unklar
  • Verfilmt: Nein

Meinung Rezensionist

Das Hörbuch ist sehr gut gelesen, kein Wunder denn David Nathan spricht es. Zu Anfang fand ich die Geschichte und die Charaktere sehr sympathisch. Allerdings hat das mit der Zeit abgenommen. Bei der Serie handelt es sich wohl um eine Serie für das ZDF? Was ich mich frage ist, ob die Bücher speziell auch mit dem Gedanken der Verfilmung geschrieben worden sind.

Zumindest gibt es mehrere TV-Filme: https://de.wikipedia.org/wiki/Zorn_(Fernsehserie)

https://www.daserste.de/unterhaltung/film/zorn/index.html (Schaut hier nicht drauf, da die Bilder etwas kleines verraten)

Die Geschichte hat einige Brutalitäten inne wo es nur um reine Gewalt geht, die auch nicht irgendwie clever ist. Auch der Kern, welcher am Ende aufgelößt wird macht viel kaputt. Nicht so clever konstruiert.

Krimi, Thriller, Psychothriller. Nichts besonders neues aber auch nicht super schlecht. Das Ende ist sehr aprupt, man merkt also dass es einen Anschlussteil gibt. Ich habe das Buch zu ende gehört, werde mir aber vorerst wohl keinen weiteren Teil anhören. 

 

Es folgen Spoiler

 

Achtung ab hier Spoiler

Die Geschichte ist, wenn man am ende das "warum" erfährt, ziemlich schwach. Der Staatsanwalt, sowie Henning Maler lassen sich durch einen Kerl erpressen, der ihr Führer war, als sie Militärdienst geleistet haben. Maler hat in Serbien ein Mädchen überfahren und er war betrunken. Der Staatsanwalt hatte ihm befohlen zu fahren, da er sein Vorgesetzter war.

Jetzt 20 Jahre später erpresst er die beiden damit. Es handelt sich hier um einen Staatsanwalt, der von einem Kerl(siwo) erpresst wird der absolut keine Beweise, außer seiner Aussage hat. Das heißt zwei Aussagen stünden gegen eine. Ein Staatsanwalt müsste sich rechtlich sehr gut auskennen was das angeht. Darauf wird nicht eingegangen.

Wir erfahren dann, dass der Kerl das Mädchen erdrosselt hat. D.h. selbst wenn er alles Meldet und noch DNA Spuren zu finden wären, wären diesen von allen Drei Männern.

Maler begeht einen Mord deshalb und Maler und der Staatsanwalt kommunizieren auch nicht untereinander. beide könnten also aussagen, SIWO wäre gefahren oder er habe die Frau getötet. 

Dieser Grund erscheint generell ziemlich schwach und wenig logisch oder überzeugend, vor allem weil es sich um einen Staatsanwalt handelt.

 

 

 

 

 

Rezensionist Gesamtwertung
7
Action
3
Gewalt
5
Spannung
3
Sex & Erotik
1